Einladung 6. Interkultureller Familiengesundheitstag: am 14. April ab 10:00 Uhr in Eschede

10. April 2018

Deckblatt des Flyers zur Veranstaltung
Deckblatt des Flyers zur Veranstaltung

Sehr geehrte Damen und Herren,

über Sexualität, Frauengesundheit oder HIV-Prävention kann oft nur im geschützten Raum gesprochen werden. Das gilt im besonderen Maße für Migrant*innen. Vor diesem Hintergrund hat das Projekt „positive kids“ der Aidshilfe Niedersachsen (AHN) ein Veranstaltungsformat entwickelt, das auf große Resonanz in den Kommunen stößt: der Interkulturelle Gesundheitstag für die ganze Familie.

Die Aidshilfe Niedersachsen und die Infoline Celle laden ein zum

Interkulturellen Familiengesundheitstag

am Sonnabend, 14. April 2018, von 10 bis ca. 17 Uhr

in die ehemalige Oberschule, Am Glockenkolk 1, 29348 Eschede

Bei der speziell für zugewanderte Menschen konzipierten Informationsveranstaltung wird bei Bedarf in Englisch, Farsi, Kurdisch, Arabisch etc. übersetzt. Im Mittelpunkt stehen der kultursensible und interaktive Austausch sowie kurze Vorträge über Frauengesundheit, den weiblichen Körper, über Schwangerschaft, Geburt und HIV-Prävention. Für die männlichen Besucher wird eine Einführung in die Erste Hilfe durch Christian Naaß (DRK Celle) und ein Gespräch über Männergesundheit mit dem Diplompädagogen Ulrich Mennecke (Infoline Celle) angeboten. Auf die kleinen Gäste warten Spiel und Spaß. Der Eintritt ist frei.

Das Frauenprogramm gestalten die Nienhagener Hebamme Cathrin Meinecke-Büchler und die Sozialarbeiterin Ulrike Lichtenberg vom Haus der Familie (Paritätischer Celle).

„Der Familiengesundheitstag ist ein wichtiger Baustein, um Menschen aus aller Welt den Weg in unsere Gesundheits- und Beratungssysteme zu ebnen“, sagt Ingrid Mumm. Sie koordiniert das landesweite Netzwerkprojekt „positive kids“ der Aidshilfe Niedersachsen und richtet in Kooperation mit den regionalen Aidshilfen/Infolines sowie Partnern vor Ort die interkulturellen Gesundheitstage aus. In Eschede wird die Veranstaltung u.a. durch die Gemeinde Eschede, den Landkreis Celle, das „MiMi“-Gesundheitsprojekt Niedersachsen, den Sprachmittlerpool, die Volkshochschule Celle sowie das DRK und den Paritätischen Celle unterstützt.

Gefördert werden die Interkulturellen Familiengesundheitstage durch das niedersächsische Sozialministerium und die Michael Stich Stiftung.

Ablauf 6. Interkultureller Familiengesundheitstag am 14. April 2018 in der ehemaligen Oberschule Eschede

10:00 Uhr            Ankommen

10:30 Uhr            Begrüßung und Aufteilung von Männern und Frauen in versch. Räume

11:00 Uhr            Start der Angebote für Frauen, Männer und Kinder

13:00 Uhr            Mittagspause mit Catering (halal) / Interviewmöglichkeiten

14:00 Uhr            2. Teil der Angebote

16:00 Uhr            Kaffeepause und Austausch

17:00 Uhr            voraussichtliches Ende

---

Bitte helfen Sie mit, diesen Termin anzukündigen. Gern können Sie auch vorbeischauen und für Ihr Medium berichten: In der Mittagspause von 13.00 bis 13.50 Uhr haben Sie die Möglichkeit, mit den Referent*innen und ausgewählten Teilnehmer*innen Interviews zu führen sowie Fotos oder Bildaufnahmen zu machen. Bitte melden Sie sich dafür formlos an (s.u. Anmeldung und Kontakt Medien). Wir bitten um Verständnis, dass die Angebote in der Zeit vor und nach der Mittagspause im geschützten Raum stattfinden, also für Medienvertreter*innen nicht zugänglich sind.

Ein druckfähiges Bildmotiv zur Illustration Ihrer Terminankündigung (Foto: AHN) finden Sie hier:

https://www.dropbox.com/s/mqdazr55scsoslo/Interkultureller_Gesundheitstag.jpg?dl=0

Der Flyer zur Veranstaltung befindet sich hier.

Leitung
Ingrid Mumm, Landeskoordinatorin „positive kids“ (Aidshilfe Niedersachsen)
Fon        0511   13 22 12-08
Mobil    0176   50 94 16 21
mumm@niedersachsen.aidshilfe.de
www.niedersachsen.aidshilfe.de + www.positive-network.de

Für die Umsetzung dieses Projekts sind wir auf Spenden angewiesen:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:  DE57 2512 0510 0007 4106 00
BIC:    BFSWDE33HAN

Gern können Sie auch unser Onlinespendenformular nutzen.