Erfolgreicher Start der PrEp-App „prepared“

23. September 2019

(Hannover, 20.09.2019) Unter großem Beifall wurde gestern die PrEp-App „prepared“ in Hannover freigeschaltet und ist nun im Google Play Store bzw. im App Store kostenlos erhältlich.In den Räumen des Historischem Museum Hannover trafen sich nicht nur die Kooperationspartner*innen sondern auch eine Vielzahl an Gästen aus Politik, Presse und der Community.

Das erste Highlight der Veranstaltung war die Video-Botschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, welcher den Initiator*innen und Förderer*innen der App dankte und sich klar und positiv zu der Kassenübernahme der Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) seit dem 01. September 2019 positionierte.

Weiter ging es mit einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion unter der Moderation von Oliver Schubert (stv. Geschäftsführer Aidshilfe NRW & Landeskoordinator Herzenslust).

Teilnehmer*innen der Podiumsdiskussion

  • Inken Holldorf (Leiterin der Techniker Krankenkasse Landesvertretung Niedersachsen)
  • Kristina Lunk (Referentin für LSBTI und Grundsatzfragen HIV im Referat „Familienpolitik, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt“ im Niedersächsischen Ministerium für Soziales Gesundheit und Gleichstellung)
  • Prof. Dr. med. Matthias Stoll (Vorstandsmitglied der Aidshilfe Niedersachsen, Infektiologe und leitender Oberarzt der Klinik für Immunologie und Rheumatologie MHH)
  • Arne Kayser (Landesvorsitzender Aidshilfe NRW)
  • Andreas Paruszewski (Landeskoordinator SVeN, stv. Geschäftsführer AHN)
  • Marc Grenz (Projektleiter Hein & Fiete Hamburg)
  • Matti Seithe (PrEP-Nutzer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ICH WEISS WAS ICH TU, Deutsche Aidshilfe)
  • Anne Peiniger (Head of Human Ressources und Key Account Managerin pemedia GmbH)

Um 14 Uhr war es dann soweit und die PrEP-App „prepared“ wurde gemeinschaftlich von allen Kooperationspartner*innen freigeschaltet und kann ab sofort und kostenlos online heruntergeladen werden.

„Die PrEP-App ist ein tolles Beispiel dafür, wie Aidshilfen mit ihren Kooperationspartner*innen innerhalb kurzer Zeit Versorgungslücken entdecken und innovative, einfallsreiche Konzepte zur Lösung entwickeln. Gerade in einem Flächenland wie Niedersachsen mit einer noch sehr ausbaufähigen Präsenz von Ärzt*innen, die die PrEP verordnen und Interessierte hierzu beraten können, brauchen wir digitale Hilfen wie diese App“ so Christin Engelbrecht, Geschäftsführerin der AHN.

Hauptförderer der PrEP-App sind die Techniker Krankenkasse und der M.A.C. AIDS FUND.

Weitere Projektpartner*innen: Hessen ist geil, ICH WEISS WAS ICH TU (IWWIT), Gentle Man, Hein & Fiete Hamburg, Aidshilfe NRW, Aidshilfe Niedersachsen, Herzenslust und SVeN.

Hintergrund:

Seit dem 1. September 2019 tragen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die sogenannte Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP). Dabei nehmen HIV-negative Menschen ein zumeist gut verträgliches Medikament mit zwei Wirkstoffen zur vorsorglichen Abwehr des Virus ein. Entscheidend für die Wirksamkeit dieser HIV-Prävention ist, dass bei der Nutzung vor und nach dem Sex strikte Einnahmeregeln eingehalten werden sowie engmaschig ärztliche Kontrollen erfolgen. Um die wirksame PrEP-Nutzung möglichst unkompliziert zu gestalten, haben vier HIV-Präventionsprojekte aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hamburg gemeinsam eine bundesweit einmalige App zur Einnahme entwickelt. In Anwesenheit von Community-Vertreter*innen, Partnerorganisationen und Förder*innen sowie Gästen aus Politik, Gesundheitswesen und Medien ist die PrEP-App „prepared“ am Donnerstag in Hannover erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und freigeschaltet worden.

Die App erinnert die Nutzer*innen an die individuellen Einnahme-Schemata und die verpflichtenden Untersuchungen. Außerdem erlaubt die PrEP-App die Bündelung sämtlicher Informationen und Dokumente an einem Ort – bei optimalem Datenschutz.

Mehr Infos zur PrEP-App:

Be prepared – Umgang mit PrEP-Medikament leicht gemacht
https://www.niedersachsen.aidshilfe.de/artikel/be-prepared-%E2%80%93-umgang-mit-prep-medikament-leicht-gemacht

PrEP-App prepared: Gut begleitet bei der medikamentösen HIV-Prophylaxe
https://magazin.hiv/2019/09/19/prep-app-prepared/

 

Weitere Materialien in der dropbox: https://www.dropbox.com/sh/9ylrjatn6t0yr3h/AACvXYIuuL6CJxIr71_pHKoJa?dl=0

 

Links zu den App-Stores:

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.aidshilfe.nrw.apps.prepared&gl=DE

https://apps.apple.com/de/app/prepared/id1462634677