Erste Eindrücke der Welt-Aids-Konferenz der niedersächsischen Delegation

23. Juli 2018

Imke Schmieta im Gespräch mit Toon Broeks von Stichtung Mainline
Imke Schmieta im Gespräch mit Toon Broeks von Stichtung Mainline

Mit einer vierköpfigen Delegation nimmt die Aidshilfe Niedersachsen an der diesjährigen Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam teil. Neben der Geschäftsführung Imke Schmieta reisen der Landeskoordinator von SVeN (schwule Vielfalt erregt Niedersachsen) Andreas Paruszewski, Ingrid Mumm (Aids, Kinder und Familie) sowie Christin Engelbrecht (Projektmanagement und Fundraising), um sich auf der Konferenz über effektive Präventionsstrategien, neue Ansätze sowie Projekte zu informieren. 

Mit diesem Artikel laden wir erste Eindrücke / Fotos hoch. Eine ausführliche Dokumentation lassen wir unseren Mitgliedsorganisationen, Kooperationspartnern sowie Interessierten zukommen. 

Highlights des ersten Tages waren die gemeinsame Demonstration der Teilnehmer*innen, die ganz im Zeichen der Antidiskriminierung stand sowie die Vernetzung mit einer niederländischen NGO, die auf der Konferenz Spritzentausch und eine betreute Substituion von Teilnehmer*innen anbietet.

Bei Fragen oder Anmerkungen meldet euch gern bei uns. Wir sind per Email erreichbar. 

Eure Delegation der Aidshilfe Niedersachsen.