Aufbau

Der Aidshilfe Niedersachsen Landesverband e. V. (AHN) ist der Dachverband für die zwölf Aidshilfen bzw. Beratungsstellen in Braunschweig, Göttingen, Goslar, Lingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück, Wilhelmshaven, Wolfsburg sowie für die Infolines in Lüneburg und Celle.

Dem Landesverband sind fünf weitere Vereine angeschlossen, die den Aidshilfe-Bereich mit speziellen Fachangeboten ergänzen:
-     „SIDA e.V“, ein Spezialpflegeverein für AIDS-Kranke (Hannover)
-     „Lazaruslegion“, der Christenbeistand für AIDS-Kranke und HIV-Infizierte (Hannover)
-     „Phoenix e.V.“, die Beratungsstelle für Prostituierte (Hannover)
-     „Akademie Waldschlösschen“, das Weiterbildungs- und Tagungshaus (bei Göttingen)
-     „Ethnomedizinisches Zentrum“, Hannover

Zur fachlichen Vernetzung der eigenständigen regionalen Aidshilfen und anderen Mitgliedsorganisationen bilden ihre jeweiligen Vertreter Facharbeitskreise (AK) innerhalb der AHN in den Bereichen MSM (Männer, die Sex mit Männern haben), ambulante Pflege und Betreuung, Frauen und Migrantinnen, Drogen und Strafvollzug sowie Geschäftsführung. Die Sprecher der Facharbeitskreise nehmen am Fachbeirat teil und sichern fachliche Arbeit vom Vorstand. Der Vorstand und die von ihm eingestellte Geschäftsstelle, führen zunächst die laufenden Geschäfte des Landesverbands und vertreten die Organisation gegenüber dem Land, der Politik und Öffentlichkeit. Im Anhang ist unser Organigramm zu finden.