Safer Use Kampagne

3 Packs "Sniefen", "Spritzen" und "Rauchen" werden landesweit verteilt
3 Packs "Sniefen", "Spritzen" und "Rauchen" werden landesweit verteilt

Landesweite Safer Use - Kampagne hilft mit drei spezifischen Packs, zusätzliche Gesundheitsrisiken für Drogengebrauchende zu minimieren.
Vom Harz bis ans Meer: Drogengebraucher*innen sollen in Niedersachsen möglichst flächendeckend Zugang zu sterilen Konsumutensilien haben, die Alternativen zu mehrfach verwendeten Spritzen, Kanülen, Löffeln, Pfeifen, Röhrchen und Filtern bieten. Warum? Die wiederholte gemeinsame Nutzung und Weitergabe bergen die größten Risiken beim Drogengebrauch, sich und andere mit HIV, Hepatitis B + C und mit Bakterien zu infizieren.

Gemeinsam mit Kooperationspartner*innen aus der Selbsthilfe und dem pharmazeutischen Bereich haben die niedersächsischen Aidshilfen sogenannte Care Packs mit sterilen Konsumutensilien und Zielgruppen spezifischen Beipackzetteln für einen Risiko reduzierten Gebrauch von Drogen (Safer Use) entwickelt. Im Frühjahr 2019 hat die Verteilung der Care Packs begonnen.

Ziele von »Safer Use – Vom Harz bis ans Meer«
• Drogengebraucher*innen erreichen, die keinen Zugang zu Beratung und medizinischer Versorgung haben.
• flächendeckende und dauerhafte Strukturen zur Abgabe der Packs und Informationen aufbauen.
• Sektoren übergreifende Netzwerke vor Ort befördern, um den Drogengebrauch sicherer für alle zu machen.
• für Safer Sex und Testangebote werben.

Drei verschiedene Care Packs mit Informationen zur Risikominimierung werden mit der Kampagne »Safer Use – Vom Harz bis ans Meer« angeboten:

Tipps zum Sniefen
Das blaue Pack enthält ein Röhrchen, eine Karte zum Zerkleinern der Droge, Alkoholtupfer, Taschentuch, Kochsalzlösung. Das Sniefen-Care-Pack, inklusive Inhaltsangabe, finden Sie hier.

Tipps zum Rauchen
Das orange Pack enthält vier Folien und ein Rundholz. Das Rauchen-Care-Pack, inklusive Inhaltsangabe, finden Sie hier.

Tipps zum Spritzen
Das grüne Pack enthält eine Einwegspritze mit drei unterschiedlichen Kanülen, Ascorbinsäure, Einwegfilter, Alkohol- und Trockentupfer, Einweglöffel, Kochsalzlösung. Das Spritzen-Care-Pack, inklusive Inhaltsangabe, finden Sie hier.

Kampagnenpartner*innen
• 11 regionale Aidshilfen in Niedersachsen
JES-Initiativen (Junkies, Ehemalige und Substituierte), in Braunschweig, Hannover, Lehrte und Peine
La Strada (Beratungsstelle für drogengebrauchende Mädchen & Frauen, Phoenix e.V.)
Deutsche AIDS-Hilfe
Mac Aids Fund
• Land Niedersachsen
• Aidshilfe Niedersachsen Landesverband e.V.

Unsere politischen Forderungen:

  • Vergabestrukturen in Niedersachsen in der Fläche ausbauen, z. B. über Apotheken und Automaten
  • 2030 – Ziel: keine Neuinfektionen von HIV und Hepatitis bei Drogengebrauchenden
  • mehr Drogenkonsumräume
  • Naloxon-Schulung und -Vergabe an Konsument*innen/ Freunde/ Familie
  • Entkriminalisierung von Konsum
  • Spritzenautomaten im Strafvollzug
  • Drug Checking
  • Konsumkompetenz in Schulen
  • ein Betäubungsmittelgesetz auf Landesebene

Die Kampagne »Safer Use – Vom Harz bis ans Meer« wird vom Mac Aids Fund und dem Land Niedersachsen unterstützt.

Weitere Informationen zu Safer Use finden Sie hier:
- zu Safer Use
- wo finde ich einen Spritzenautomaten in meiner Nähe
- Video zum richtigen Händewaschen

Spenden Sie für unsere Safer Use Arbeit:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:  DE57 2512 0510 0007 4106 00
BIC:    BFSWDE33HAN

Gern können Sie auch unser Onlinespendenformular nutzen.