Küssen und HIV

RSS-Feed

Es gibt unterschiedlichste Formen des Küssens, zum Beispiel Hand-, Wangen-, Mund- oder Zungenküsse. Sie alle haben eines gemeinsam: Es gibt kein HIV-Infektionsrisiko.

Selbst bei langem ausgiebigen Knutschen und intensiven Zungenküssen ist eine HIV-Übertragung ausgeschlossen. Das liegt daran, dass Speichel nicht infektiös ist. Selbst bei Zahnfleischbluten wird mögliches infiziertes Blut durch Speichel so sehr verdünnt, dass es nicht zu einer Ansteckung kommen kann. Zusätzlich schützt die robuste Mundschleimhaut vor HIV.

Kurzum: Küssen geht immer und ist sicher.

Momentan ist kein Inhalt mit diesem Begriff klassifiziert.